Blindenhunde

Der Hund ist bekannt als der „Beste Freund des Menschen“ – und das nicht ohne Grund: Nach der Aufnahme in eine Familie lebt er sich schnell ein und erkennt die Menschen als Mitglieder seines „Rudels“ an.

Um mehr über die Ausbildung eines Blindenhundes zu erfahren, ist die VideoGang für einen Tag in der Blindenhundeschule Allschwil unter die Hunde gegangen. Daraus entstand der Bericht, der in der TopEdition 064 zu sehen ist.

Lernen fürs Leben

Das Training zum Blindenhund beginnt nicht sofort beim Welpen. Doch auch die Welpen lernen, allein durch die Erkundung ihrer Umgebung, mutig zu sein. Das Wichtigste bei jedem Blindenhund ist, dass er das nötige Selbstvertrauen entwickelt. Das Unbekannte, wie ein unebener oder wackelnder Boden oder Stadtlärm, der den Welpen entweder auf Kassette oder, im späteren Alter, während eines Spaziergangs vorgeführt wird,  soll selbstverständlich werden. Im Schulgebäude sind auch Katzen anzutreffen. Diese werden somit für den Blindenhund auch selbstverständlich und durch ein solches System wird dafür gesorgt, dass der Hund seinem zukünftigen Herrchen nicht einfach davonläuft, um Katzen zu jagen.

 

Die Aufgabe der Paten
Wie im Bericht erwähnt, sucht die Hundeschule Allschwil nach Patenfamilien, welche sich für ein Jahr oder länger um einen Hund kümmern kann. Sich um einen Hund zu kümmern, kann schön und aufregend sein. Doch es ist mit Sicherheit kein Zuckerschlecken. Die Patenfamilie, welche das Glück hat, einen Hund zu erhalten, hat viel zu tun. Vor allem müssen dem Hund neue Situationen gezeigt werden.

 

  • Die Stadt und ihr Lärm
  • das Fahren mit ÖVs
  • Aufenthalt in Restaurants und Läden
  • Sozialisierung mit anderen Hunden

 

Wer also einen Hund haben möchte, muss bereit sein, viel Zeit aufzuwenden.

Weitere Infos finden Interessenten auf der Homepage der Blindenhundeschule.

http://www.blindenhundeschule.ch

1 Kommentar

  1. Sehr schöni Tier diä Labrador!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.